{{ currentTrack.artist }}

{{ currentTrack.title }}

Sommerspiele Melk

Von 15. Juni bis 13. August 2022 laden die Sommerspiele Melk zur Auseinandersetzung mit Fragen rund um Macht, Gefolgschaft und Widerstand. Das Schauspiel ›NERO – Er wollte doch nur spielen‹ widmet sich den vielen Facetten des wohl kontroversesten römischen Kaisers. Die beliebte Musikrevue lässt unter dem Titel >Glory Days – Oder: Junge Römer< futuristische Designs auf historische Kostüme treffen und befördert berühmte Herrscherpersönlichkeiten ins nächste Jahrhundert. Währenddessen schickt die Musikrevue für Kinder >Fred Feuerlöscher< auf Spurensuche nach Rom. Vorträge, Ausflüge, Konzerte, ein Kabarett-Abend und Workshops machen das diesjährige Programm der Sommerspiele Melk komplett.

#WOHINGEHSTDU

Das Auftragswerk ›Nero – Er wollte doch nur spielen‹ greift Mythen und Legenden rund um den berühmt-berüchtigten Kaiser Nero auf und versucht dabei stückweise den Typus des Alleinherrschers zu entschlüsseln. So galt dieser nicht nur als mutmaßlicher Mörder und Brandstifter, sondern ebenso als leidenschaftlicher Sänger und Liebhaber von Kultur und Kunst. Bis heute ist sich die Geschichtsschreibung uneins: War der umstrittene Herrscher ein rücksichtsloser Tyrann oder Modernisierer? War er der Brandstifter oder Retter Roms? War er ein skrupelloser Mörder, dennoch Förderer der Wissenschaft und Künste? Oder hatte er einfach eine schlechte Presse? Unter der Regie von Alexander Hauer holt das hochkarätige Ensemble die faszinierende Geschichte des ›verrückten‹ römischen Kaisers in die Gegenwart und zeigt wie aktuell Fragen rund um Machtbestreben, Gefolgschaft und Widerstand heute noch sind. „Die Meisten denken bei Nero an einen Psychopathen, der besessen war von Macht. Für uns ist er eine schillernde historische Figur, die uns bis heute fasziniert. Indem wir den Kunstgriff der Fiktion oder der historischen Distanz wählen, versuchen wir jene Facetten und Widersprüchlichkeiten von Neros Persönlichkeit schrittweise herauszukitzeln, die wir auch in uns selbst finden. Diese Reflexion unserer Stärken, aber auch unserer Manipulierbarkeit und unserer Handlungsspielräume fassen die diesjährigen Sommerspiele Melk unter der Frage #wohingehstdu zusammen.“, so Alexander Hauer.

BESTES ENTERTAINMENT – VON GLORY DAYS BIS FRED FEUERLÖSCHER

Neben dem Schauspiel ›Nero – Er wollte doch nur spielen‹ stehen in der Wachauarena Melk in diesem Sommer noch zwei weitere Eigenproduktionen auf dem Spielplan: Die Musikrevue ›Glory Days – Oder: Junge Römer‹ nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte. Mit über 40 Evergreens und Popsongs wird eine aberwitzige Geschichte in futuristischem Setting erzählt, historische Herrscher*innen treffen hier auf Science-Fiction. Erstmals wird die Musikrevue von Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin Tania Golden inszeniert. Die vielgereiste Australierin hat unter anderem im Rabenhof Wien, Schauspielhaus Wien, WUK, Kosmos Theater und in Luxemburg Regie geführt.

Aber auch junge Kulturbegeisterte kommen bei den diesjährigen Sommerspielen nicht zu kurz: Die Musikrevue ›Fred Feuerlöscher und die Spuren nach Rom‹ lädt Besucher*innen ab vier Jahren mit einem Mix aus bekannten Kinderliedern und Popsongs zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitmachen ein. Ein besonders Highlight: Der Theaterworkshop >Bühne frei!< für Kinder von 6 bis 9 Jahre bietet jungen Nachwuchstalenten die Möglichkeit nach gemeinsamen Proben bei >Fred Feuerlöscher< mitzumachen und selbst auf der großen Bühne der Wachauarena vor Publikum aufzutreten. Ein vielfältiges Rahmenprogramm aus Workshops, Vorträgen, Ausflügen und Kabarett – u.a. von Klaus Eckel – machen die Sommerspiele Melk 2022 zum Highlight des heurigen Kultursommers für die ganze Familie.

ÜBER DIE SOMMERSPIELE MELK

2022 gehen die Sommerspiele Melk in ihre 62. Spielzeit und sind somit der älteste Festspieleort in Niederösterreich mit ununterbrochener Aufführungstradition. Seit 1961 überzeugen die Sommerspiele Melk mit einzigartigen Inszenierungen großer Themen der Geschichte. Die zeitgemäße Annäherung an Stoffe der Weltliteratur und Mythologie, vor allem die Vergabe von Auftragswerken an namhafte Gegenwartsautor*innen wurden unter der künstlerischen Leitung von Alexander Hauer (seit 2001) zum Markenzeichen des traditionsreichen Festivals. Weitere Infos unter: www.sommerspielemelk.at

15. Juni bis 13. August 2022

Details zum Programm & Karten
www.sommerspielemelk.at

Wachau Kultur Melk GmbH
Jakob Prandtauer-Straße 11
3390 Melk
T +43 (0) 2752 / 540 60
E: office@wachaukulturmelk.at

Öffnungszeiten Kartenbüro:
MO – FR, 9:00 bis 15:00 Uhr

Gewinnen Sie eine Übernachtung mit Frühstück und Abendessen sowie Tickets für die Veranstaltung!