{{ currentTrack.artist }}

{{ currentTrack.title }}

Schluss mit dem Chaos! Die besten Aufräum-Tipps

War unter diesem Gewandhaufen nicht mal ein Sessel? Wo gibt’s einen freien Platz für den neuen Blumenstrauß? Wenn Sie diese Fragen nicht beantworten können, dann sollten Sie dringend mal aufräumen. Denn Ordnungsexperten sagen: Aufräumen ist gut für die Seele. Wir haben die besten Aufräum-Tipps für Sie – Sie können gleich loslegen!

Wo anfangen??

Der Tipp der Experten: mit dem Lieblingsplatz! Wenn dieser schön und ordentlich ist, dann haben Sie gleich ein Erfolgserlebnis und einen wohligen Rückzugsort.

Die richtige Reihenfolge macht’s

Bloß nicht mit den Erinnerungsstücken anfangen – da bleiben Sie gleich hängen. Räumen Sie Ihre Sachen in folgenden Kategorien auf, und in dieser Reihenfolge.

  • Kleidung
  • Bücher
  • Papier
  • Krimskrams
  • Erinnerungsstücke

Reduzieren ist nicht gleich wegwerfen

Dinge, die Sie nicht mehr brauchen, müssen Sie nicht wegwerfen. Vielleicht fällt es Ihnen leichter, sich von ihnen zu trennen, wenn Sie sie verschenken oder spenden.

Struktur, die in den Alltag passt

Verstauen Sie das, was oft gebraucht wird, griffbereit. So fällt es auch leichter, diese Dinge nach Gebrauch wieder zurückräumen. Die richtige Struktur für die eigene Wohnung/ das Haus zu finden, geht nicht von heute auf morgen. Es ist gut möglich, dass Sie öfter mal umräumen müssen, bis es richtig passt.

Gut für die Seele

Aufräumen verschafft Überblick, Ordnung schafft innere Ruhe und Geborgenheit. Außerdem sparen Sie viel Zeit und Mühe, weil Sie nicht mehr nach Ihren Dingen suchen müssen.

Der beste Soundtrack fürs Aufräumen

...kommt natürlich von Radio Arabella! Wir wünschen viel Erfolg!