{{ currentTrack.artist }}

{{ currentTrack.title }}

Circus-Schule von Louis Knie

ArtistInnen gemeinsam mit Pädagogen unterrichten Kinder und Jugendliche von 5 bis 15 Jahren im Jonglieren, in Clownerie, am Trapez, am Pferd und vielem mehr. Die Kurse der Circus-Schule Louis Knie finden in den Sommerferien jeweils von Montag bis Freitag an vier Terminen im Juli statt.

Akrobat schö-ö-ö-n heißt es im Juli für Kinder und Jugendliche in der Circus-Schule von Louis Knie bei der Wiener Donaumarina, wenn sie von Künstlern aus der Ukraine zu „Nachwuchsartisten“ ausgebildet werden. An jeweils vier Terminen (siehe unten) im Juli und unter Aufsicht spezieller Pädagogen erhalten die kleinen Artisten fünf Tage lang Unterricht am Trapez, im Jonglieren, in Clownerie, im Reiten und in vielem mehr. Gründer der Circus-Schule ist Louis Knie Junior aus der gleichnamigen Zirkus-Dynastie. „Schon mit fünf bin ich mit einem Elefantenbullen namens Sahib in der Manege gestanden. Damals hat mein Vater noch auf mich aufgepasst und der Bulle hat mir aufs Wort gehorcht. Heute arbeiten wir nur mehr mit Ponys und Hunden und wir zeigen, wie man ein Trapez verwendet oder auf einem Seil tanzt. Und wer lieber als Clown auftreten möchte, der setzt sich eine rote Nase auf und wir helfen ihm dabei, sich eine lustige Nummer auszudenken“, so Louis Knie Junior. Am Schluss der Ausbildungswoche steht dann die große Abschlussvorstellung, wo der Nachwuchs im Originalzelt das Erlernte seinen Freunden, Eltern oder Großeltern präsentiert.

Circus Schule

Circus Louis Knie - neue Heimat für ukrainische KünstlerInnen

So aufregend es auch in der Manege sein mag, so ernst ist der Hintergrund, dient doch die Circus-Schule auch als neue Heimat für Schutzbedürftigen aus der Ukraine. „Schon vor dem Krieg hatten wir zwei ukrainische Künstler. Mit Ausbruch des Krieges sind immer mehr mit ihren Angehörigen zu uns gestoßen. Mittlerweile haben wir 13 Schutzsuchende im Zirkus aufgenommen Aufgrund ihrer hervorragenden Ausbildung konnten sie sich schnell in unser Programm integrieren. Da wir aber im Sommer eigentlich spielfrei haben, ist diese Schule für sie eine Möglichkeit, etwas Geld zu verdienen“, erklärt Louis Knie die Hintergründe.

Werden Sie Circus-Schul Pate!

Leider können sich nicht alle Eltern die Circus-Schule für ihre Kinder leisten. Deshalb werden vom Charity-Verein "Global Family" Paten gesucht die Kindern den Besuch ermöglichen. Der Pate zahlt einem Kind die einwöchige Circus-Schule und jeder der hilft wird sogar auf einen Urlaub eingeladen. Der Pate bekommt einen Urlaubs-Gutschein, die Begleitperson zahlt den Aufenthalt.

Wenn Sie helfen wollen oder weitere Infos benötigen, schreiben Sie bitte eine Nachricht an reisen@global-family.net

Alle Infos zur Circus-Schule und wie Sie Pate werden - Global Family Gründer Karl Polaska-Auer im Arabella Interview:

{{ currentTimeNice }}

{{ durationNice }}

Die Circus-Schule von Louis Knie

_DSC2084

Programm & Termine Circus-Schule

Die Kinder werden täglich von 9 bis 16 Uhr beaufsichtigt und betreut sowie mit Getränken, Obst, Jause und Mittagessen verpflegt. Die Kurse finden jeweils von Montag bis Freitag an folgenden Tagen statt:

  • 04. – 08. Juli 2022
  • 11. – 15. Juli 2022
  • 18. – 22. Juli 2022
  • 25. – 29. Juli 2022

Anmeldung auf: www.louisknie-circusschule.at