• Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Arabella Relax
  • Radio Arabella Austropop
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Radio Arabella Rock
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Wiener Schmäh
  • Arabella Christmas

“Digital Innovation Hubs” sollen Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen

Zwei von drei nationalen Digital Innovation Hubs entstehen in Niederösterreich

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) fördert mittels einer Ausschreibung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) die Einrichtung nationaler Digital Innovation Hubs, um kleine und mittlere Betriebe in ihren Digitalisierungsvorhaben gezielt zu vernetzen und zu unterstützen.

Niederösterreichs Digitalisierungslandesrätin Petra Bohuslav

Eine Jury von Expertinnen und Experten hat drei Hubs zur Förderung empfohlen, zwei davon werden ihren Hauptsitz in Niederösterreich haben, einer in Tirol. In Summe fließen so Bundesmittel in der Höhe von 1,32 Mio. Euro in die in Niederösterreich koordinierten Hubs.

„Digital Innovation Hubs“ auf einen Blick

Aufgaben der „Digital Innovation Hubs“ sind Information, Weiterbildung und Digitale Innovation für kleine und mittlere Unternehmen. Die erstmals durchgeführte Ausschreibung endete am 28. Februar 2019, von den acht eingereichten Anträgen wurden von der Experten-Jury drei ausgewählt: DIH OST – Digital Innovation Hub Ostösterreich (Antragsteller: ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH), DiMaHub – Digital Makers Hub (Antragsteller: FH St. Pölten) und DIH West – Digital Innovation Hub Westösterreich (Antragsteller: Universität Innsbruck). Sie haben jeweils eine Laufzeit von drei Jahren. Gesamt stehen drei Millionen Euro Budget zur Verfügung, die Förderungsquote beträgt maximal 50 Prozent. Das Programm des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) abgewickelt.

Foto: v.l. ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Digitalisierungslandesrätin Petra Bohuslav, FFG-Geschäftsführerin Henrietta Egerth, Hannes Raffaseder, FH St. Pölten – Copyright Foto Tschank

Erstellt am: 14. Juni 2019

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Lukas Kosch