• Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Arabella Relax
  • Arabella Christmas
  • Radio Arabella Austropop
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Radio Arabella Rock
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Wiener Schmäh

Langsam, langsam!

Sich schnell ins Flugzeug setzen, irgendwo hinfliegen und sich dann supergünstig in Fast-Food-Lokalen ernähren, ist urplötzlich out. Was vor einigen Jahren noch als schick und kosmopolitisch gegolten hat, ist heute fast schon ein ‚no go’.

Die Bewegung „Friday for Future“ zeigt ihre Wirkung. In Deutschland verzeichnen die Airlines bereits die ersten Buchungsrückgänge und registrieren ein Umdenken in Sachen Freizeitgestaltung. Auch in Österreich spüren einige Reisebüros schon diesen neuen Trend. Was jetzt aber nicht heißt, dass aufs Wegfahren oder auf die so wichtige Erholung verzichtet wird. Nur setzen viele auf einmal auf umweltbewusstere Fortbewegungsmittel, eine gesündere Ernährung und ein langsameres Tempo. Bewegungen wie ‚Slow Food’ oder ‚Abschalten auf der Alm’ boomen auf einmal.

Plötzlich kommt dieses so lebenswerte mediterrane Lebensgefühl in unsere Köpfe. Siga, siga wie der Grieche sagt, also langsam, langsam. Dass das ja gesund und erholsam ist, weiß spätestens jeder der von einem Mittelmeer-Urlaub traurig heimfährt. Weil ich ja Halbgrieche bin, habe ich bei meinen griechischen Gastgebern schon seit längerer Zeit beobachtet: In Griechenland lebt der Einheimische Slow Food. Fast Food hat sich de facto nie richtig durchgesetzt außer in den Tourismus-Hochburgen. Der Mensch vom Mittelmeer hat am liebsten Lebensmittel aus dem eigenen Garten und nimmt sich Zeit für ein gutes Essen, oft sogar mehrere Stunden. Kein Wunder also, dass die zurzeit bei uns trendige Slow Food Bewegung aus dem benachbarten Italien kommt.

Ich muss zugeben, als Reisejournalist seit 25 Jahren, bin ich über diese Entwicklung total überrascht, aber je mehr ich da hineindenke, desto cooler finde ich diese Bewegung und das neue, entschleunigte Tempo.

In diesem Sinne

Euer Peter

Fotocredid Titelbild: (c) WolfgangHummer_ARGESlowFoodTravel

Erstellt am: 6. September 2019

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Jacky Becker