• Arabella Relax
  • Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Arabella 80er
  • Radio Arabella Austropop
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Rock
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Wiener Schmäh
  • Arabella Christmas

Freundliche Menschen kochen gut – das „andere“ Deutschland

Gleich nach meinem Urlaub in meiner zweiten Heimat Griechenland hab ich mich auf meine erste Dienstreise begeben, diese hat mich in das Sachsenland geführt. Genauer gesagt ins Erzgebirge, wo die Montanregion Erzgebirge einem wunderbaren Slogan frönt. Der da lautet: Hurra wir sind Welterbe.

Diese Region zwischen Sachsen und der Tschechischen Republik ist einzigartig in Europa. Ein bisschen von gestern, das meine ich aber total positiv und trotzdem oder vielleicht gerade deswegen supercool. Liebliche alte Bergbaustädte, Denkmäler aus der Zeit der Industrialisierung und ganz liebe Einheimische. Ein Mix, der diese Region ganz besonders  charmant macht und ihr das Image eines Geheimtipps gibt. Freundliche Menschen kochen gut, hab ich einmal irgendwo gehört. Deswegen ist das Essen allein schon einen Trip ins Erzgebirge wert.

Irgendwie konnte ich bei meinem Aufenthalt das Gefühl von einem ‚etwas anderen Deutschland‘ nicht loswerden. Es ist gemütlicher, beschaulicher und sinnlicher als sonst wo in Deutschland. Auch der erzbergische Dialekt ist etwas ganz besonderes und drückt so viel über diese Mentalität aus. Hören Sie einfach am Sonntag in meine Sendung rein und überzeugen Sie sich selbst davon.

Wenn Sie in unserem Corona-Herbst noch ein bisschen verreisen wollen, das Erzgebirge könnte aus o.e. Gründen ein heißer Tipp sein. Wäre einmal etwas ganz anderes.  Und wie gesagt – seit kurzem UNESCO Welterbe. Also Hurra!

Euer Peter

© Peter Agathakis

Fotocredit Titelbild: (c) SilberstadtFreiberg-599media-PaulSchmidt

Erstellt am: 11. September 2020

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Jacky Becker