• Arabella Relax
  • Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Arabella 80er
  • Radio Arabella Austropop
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Rock
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Wiener Schmäh
  • Arabella Christmas

Flugzeug oder Auto

Was wird wohl aus dem heurigen Sommerurlaub? Kann ich wie immer auf meine liebste Insel nach Griechenland, nach Ibiza oder nach Mallorca fliegen? Oder wird heuer alles anders sein? Letztere Frage traue ich mich jetzt schon mit einem eindeutigen JA zu beantworten.

Weil ich mich diese Woche in meiner Sendung mit den drei Aldiana-Clubs in Österreich beschäftigt habe, die im Salzkammergut, am Hochkönig bzw. im oberösterreichischen Hausruck zu Hause sind: Was dafür spricht, ist ein hoher Sicherheitsaspekt ohne Verzicht auf Erholung bzw. Erleben sowie – ganz wichtig – eine vergleichsweise unkomplizierte Anreise mit der Bahn oder dem eigenen Auto. Argumente, die für einen Urlaub im eigenen Land sprechen.  

Ich bin prinzipiell kein Schwarzmaler, ganz im Gegenteil eher ein Positivdenker und Optimist, aber wenn ich mir heute ausmale, wie der Flugbetrieb ab Juli aussehen soll, dann tendiere ich eher zum Urlaub im eigenen Land. Was bis jetzt beim Fliegen am aller nervigsten war, wird demnächst genau an diesen Punkten verstärkt. Einerseits Menschenmassen, anderseits die lästigen Sicherheitskontrollen. Menschenmassen aus aller Herren Länder machen mir in Zeiten wie diesen doch etwas Angst. Und dann noch mit einer Maske fliegen – wahrscheinlich vom Check in bis zur Ankunft, also über den Daumen gepeilt ca. vier Stunden Maskenpflicht – nicht böse sein, Urlaubsfreude sieht anders aus. 

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie das mit dem Fliegen ab Juli ablaufen wird. Beim Urlaub in Österreich, erspart man sich das. Und wie mir diese Woche die drei Aldiana Clubmanager in ihren Interviews bestätigt haben, soll der Club- oder Hotelbetrieb trotz aller Sicherheitsstandards sehr auf seine Gäste eingehen, das Ganze bei reduzierter Belegung und einigermaßen normalen Betrieb. Was jetzt erholsamer ist, rechnen Sie sich bitte am besten selbst aus.

Euer Peter Agathakis

(c)Peter Agathakis

Fotocredit Titelbild: (c) Aldiana

Erstellt am: 22. Mai 2020

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Jacky Becker