• Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Arabella Relax
  • Arabella GOLD
  • Arabella Hot
  • Arabella 80er
  • Radio Arabella Austropop
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Radio Arabella Rock
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Wiener Schmäh
  • Arabella Christmas

Ernährungs- und Bewegungstipps für Kinder und Jugendliche

Tut gut!“ liefert wirkungsvolles Rezept gegen Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen in NÖ

„Mit dem Lebensstil-Programm ‚Vorsorge Aktiv Junior‘ proaktiv Diabetes, Übergewicht, Haltungsschäden und psychischen Problemen vorbeugen. Jetzt noch Restplätze für den Online-Kurs oder das Sommercamp sichern!“

Landesrat Martin Eichtinger:

Aktuelle Umfrage- und Studienergebnisse zeigen, dass die aktuelle Corona-Pandemie das ohnehin schon schlechte Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Kindern und Jugendlichen noch einmal deutlich verschlimmert: 60 Prozent der 10- bis 14-Jährigen bewegen sich weniger. Der Mangel an Bewegung hat aber nicht nur konditionelle und koordinative Folgen. Vor allem bei sport- und bewegungsfernen Familien haben ein Viertel der Kinder zugenommen. Fettleibigkeit, Diabetes und Haltungsschäden sind das Resultat.

Dazu kommt, dass etwa ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen häufiger zu Chips, Schokolade und Limonaden greift. COVID-19 führt laut einer Studie der Donau-Uni Krems aber auch zu psychischen Herausforderungen. 56 Prozent der über 14-Jährigen zeigen eine depressive Symptomatik, die Hälfte zeigt Angstsymptome. Schlafstörungen und sogar Selbstmordgedanken sind die Folgen.

Ein maßgeschneidertes Angebot der „Tut gut!“ Gesundheitsvorsorge für die beschriebene Generation ist bereits seit mehr als 20 Jahren in Umsetzung und aktueller denn je. „Vorsorge Aktiv Junior“ unterstützt übergewichtige Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Eltern dabei, einen gesünderen Lebensstil zu finden.

Online-Kurse

Pandemiebedingt werden die Kurse derzeit in elektronischer Form durchgeführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dennoch sehr engmaschig betreut und müssen ihre Mitarbeit protokollieren und in der Interaktion mit ihrer Gruppe austauschen. Im Mittelpunkt steht kein Kalorienzählen, sondern Spaß und Motivation. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche aus Niederösterreich im Alter von sechs bis 17 Jahren über eine Dauer von zehn Monaten.

„Wir wollen mit »Vorsorge Aktiv Junior« dazu beitragen, das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl der jungen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zu stärken. Es braucht oft nur einen kleinen Impuls – diesen wollen wir auslösen“

Landesrat Martin Eichtinger

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen einen richtigen, nachhaltigen und vernünftigen Umgang mit Lebensmitteln und Speisen, die Integration von Bewegung in den Alltag und das Bewusstmachen von mentaler Gesundheit. Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist ein positives Aufnahmegespräch oder die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung sowie eine ärztliche Untersuchung. Das Programm wird von qualifizierten Fachleuten aus den Bereichen Kinder- und Jugendmedizin, Ernährung, Bewegung und Psychologie betreut.

Details zu Anmeldung, Kosten und Buchung: www.noetutgut.at/vorsorge-aktiv-junior

Restplätze für Sommercamp – schnell anmelden!

Ergänzend zum regelmäßigen Kursprogramm bietet „Tut gut!“ auch ein zweiwöchiges Sommercamp (18.- 31. Juli 2021 in Obersiebenbrunn bei Gänserndorf) für die „Vorsorge Aktiv Junior“-Zielgruppe unter Einhaltung der geltenden COVID-19-Schutzmaßnahmen an.

Inhalte sind zum Beispiel:

  • Küchenexperimente & Lebensmittel-Etiketten lesen lernen
  • Kulinarische Geschenke aus dem Garten herstellen
  • Lagerfeuer mit selbstgemachtem Steckerlbrot
  • Schwimmen im Freibad oder am Flussstrand
  • Spiele und Spaß auf der Wiese und im Turnsaal
  • Spieleabend auf der Terrasse


Details zu Anmeldung, Kosten und Buchung: www.noetutgut.at/vorsorge-aktiv-junior

Erstellt am: 28. April 2021

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Lukas Kosch