• Arabella Relax
  • Radio Arabella Wien Live
  • Radio Arabella Oberösterreich Live
  • Radio Arabella Niederösterreich Live
  • Arabella 80er
  • Radio Arabella Austropop
  • Radio Arabella Lovesongs
  • Arabella 70er
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella 90er
  • Arabella Schlager
  • Radio Arabella Rock
  • Radio Arabella Ti Amo
  • Radio Arabella Holiday
  • Radio Arabella Wiener Schmäh
  • Arabella Christmas

Die neue Freiheit! Was wir ab wann wieder dürfen

Wir können aufatmen! Die strengen Ausgangsbeschränkungen laufen aus. Wir dürfen uns – mit Vorsichtsmaßnahmen – wieder mit anderen treffen. Und auch alle Geschäfte, später auch Gastronomie und Hotels machen wieder auf. Hier der genaue Überblick, was ab wann wieder möglich ist:

Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben

Ab 1. Mai 2020 ist Ausgehen generell wieder erlaubt. Wir dürfen uns mit anderen treffen – dabei gilt es aber weiterhin den Mindestabstand von einem Meter einzuhalten.

Kleine Veranstaltungen möglich

Auch kleine Veranstaltungen mit bis zu zehn Personen werden damit wieder möglich sein. Für Begräbnisse sind ab 1. Mai 2020 maximal 30 Personen erlaubt.

Alle Geschäfte und viele Dienstleister ab 2. Mai 2020

Ab 2. Mai wird es keine Einschränkungen für Geschäfte mehr geben. Auch viele Dienstleister sollen ihre Dienste wieder anbieten dürfen: Friseure, Kosmetikstudios, Masseure und Fußpflege.

Gastronomie und Tierparks im Freien ab 15. Mai 2020

Ab 15. Mai 2020 dürfen die Gastronomie und auch die Tierparks (im Freien) wieder ihre Türen öffnen.

Die Regeln für die Gastro: An einem Tisch werden maximal vier Erwachsene mit ihren Kindern erlaubt. Die Einmeterregel gilt auch in Restaurants, nicht aber für Gäste am Tisch. Das Servicepersonal muss einen Mund-Nasen-Schutz (NMS) tragen. Zudem müssen Gäste Tische reservieren, Gruppenreservierungen sind nicht möglich. Ebenso untersagt bleibt der Schankbetrieb an der Theke. Die Öffnungszeiten für die Gastronomie bleiben wie zuletzt angekündigt bei 6.00 bis 23.00 Uhr.

Hotels öffnen am 29. Mai

Beherbergungsbetriebe, touristische und Freizeitanlagen, Sehenswürdigkeiten und Schwimmbäder dürfen ab 29. Mai 2020 wieder öffnen. Voraussetzung: der Mindestabstand von einem Meter muss eingehalten werden.

Schulen schrittweise ab 4. Mai 2020

Zuerst kehren die Maturanten in die Schulen zurück, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Ab 18. Mai 2020 nehmen dann die Volksschulen und die Unterstufen der höheren Schulen ihren Unterricht wieder auf – freilich mit Einschränkungen: Die Klassen werden in zwei Schichten geteilt und zeitlich getrennt unterrichtet. Die Aufteilung der Schichten obliegt den Schulen, dort wird derzeit an den Detailplänen gearbeitet. In den Schulen wird teilweise Maskenpflicht bestehen, häufiges Händewaschen und die Abstandsregel sind zu beachten.

Kindergärten ab 4. Mai 2020

Die Kindergärten sollen ab diesem Tag vermehrt Kinder wieder aufnehmen, so die Empfehlung der Regierung (Verordnung gibt es dazu keine, da hier die einzelnen Bundesländer zuständig sind). Die Stadt Wien hat bereits angekündigt, (fast) alle Kindergärten ab 4. Mai 2020 schrittwiese wieder zu öffnen. Kinder, die sich im letzten Kindergartenjahr befinden, sollen jetzt auch wieder in den Kindergarten gehen. Auch Kinder im vorletzten Kindergartenjahr mit Sprachförderbedarf sowie Einzelkinder sind herzlich eingeladen. Die Gruppen werden verkleinert, es wird regelmäßig gelüftet und die Abstände werden – so weit möglich – eingehalten. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ist nicht verpflichtend, aber auf freiwilliger Basis möglich.

Sport im Freien ab 1. Mai 2020

Ab 1. Mai treten schrittweise Lockerungen für den Breitensport im Freien in Kraft. Auf genügend Abstand ist bei der Sportausübung unbedingt zu achten. Auf Laufen und Radfahren im Windschatten soll verzichtet werden. Es soll diagonal versetzt gelaufen und Rad gefahren werden. Der Mindestabstand beim Laufen soll etwa 10 Meter betragen, beim Radfahren etwa 20 Meter.

Im Breitensport soll mit 1. Mai auch das Betretungsverbot von Outdoor-Sportanlagen zu Trainingszwecken für Sportarten wie Leichtathletik, Tennis, Golf, Pferdesport, bis hin zu Segelfliegen aufgehoben werden.

Gottesdienste ab 15. Mai

Für die Wiederaufnahme der Gottesdienste gibt es ebenfalls genaue Regeln: Die Teilnehmerzahl ist stark limitiert und richtet sich nach der Größe des Gotteshauses. Pro 20 Quadratmeter der Gesamtfläche darf nur ein Gläubiger eingelassen werden. Zwischen allen Teilnehmern muss ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden. Ausgenommen sind Personen, die im eigenen Haushalt leben.

An den Kirchentoren wird es Einlasskontrollen und Ordnungsdienst geben. Alle Teilnehmer müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Davon ausgenommen sind nur Kinder unter sechs Jahren und der Vorsteher der Liturgie, wenn er Abstand zur Glaubensgemeinschaft groß genug ist.

Die neuen Regeln gelten vorerst bis Ende Juni und werden dann neu evaluiert.

Fotocredit Titelbild: Alex Azabache von Pexels

Erstellt am: 28. April 2020

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von Jacky Becker