Glücksbringer selber machen

gluecksbringer-selber-machen

Zu Silvester werden wieder unzählige Glücksbringer verschenkt. Kleeblatt, Schweinchen und Co gibt es in unzähligen Ausführungen. Selbst gemachte Glücksbringer haben eine ganz besondere Note, verursachen keinen Abfall und haben keine langen Transportwege. Wenn sie dann auch noch essbar sind, kann sich der oder die Beschenkte das Glück gleich "einverleiben". Für die Silvesterparty haben wir für Sie ein paar Rezepte zum Nachmachen vorbereitet.

Schoko-Mandel-Muffin: (für ca. 12 Personen)
-20 dag Zartbitterschokolade
-1/4 kg Mehl
-3 dag Kakaopulver
-1 Prise Salz
-1/8 l Milch
-10 dag Butter
-2 Eier
-2 TL Zimt
-12 Glücksbringer aus Marzipan
Zubereitung:
Das Backrohr auf 180 °C vorheizen und 12 Muffinförmchen mit wenig Butter ausfetten. Schokolade in kleine Stücke brechen. Mehl, Kakaopulver, Mandeln, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Langsam Milch, zerlassene Butter und Eier einrühren. Zimt und etwa die Hälfte der Schokoladestücke dazugeben und gut verrühren. Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und die restlichen Schokoladenstückchen darüber streuen. Muffins auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen, in der Form etwa 10 Minuten überkühlen lassen, herausnehmen, auf einem Rost auskühlen lassen und mit Glückbringern aus eingefärbtem Marzipan dekorieren.
Tipp: Um die Muffins leichter aus der Form zu stürzen, die eingefettete Muffinform vor dem Einfüllen des Teiges einige Zeit in das Tiefkühlfach legen und die Masse in diese kalte Form gießen.

Glücksschweinchen: (für ca. 6 Stück)
-300 g Weizenmehl
-150g Topfen
-7 EL Milch
-6 EL Öl
-75 g Zucker
-1 Ei
-1 Pkg Vanillezucker
-1 Pkg Backpulver
-1 Prise Salz
-12 Haselnüsse für die Augen
Zubereitung:
Mehl und Backpulver vermengen. In einer anderen Schüssel Topfen, eine Prise Salz, Milch, Öl, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer verrühren. Mehlmischung langsam darunter rühren und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einem Holzbrett mit etwas Mehl etwa 3 mm dick ausrollen und für die Köpfe 6 Kreise (Durchmesser ca. 10 cm) ausstechen. Für die Schnauzen 6 Kreise (ca. 3 cm) ausstechen und darin zwei Nasenlöcher stechen. Das Ei verschlagen. Die Schnauzen mit etwas verschlagenem Ei bestreichen und auf die Köpfe setzen. Aus dem restlichen Teig 12 ovale Ohren ausschneiden und auf den Kopf setzen. Die Haselnüsse als Augen einsetzen und die Schweinchenköpfe mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 20 Minuten backen.

Schokolade gießen:
-300 g dunkle Schokolade (70-80 % Kakaoanteil)
-1/2 TL Chiliflocken
-300 g weiße Kuvertüre
-Kardamom
Zubereitung:
 Die helle und die dunkle Schokolade in zwei unterschiedlichen Gefäßen vorsichtig im Wasserbad schmelzen, häufig rühren. Chiliflocken in die dunkle Kuvertüre unterrühren. Die weiße Kuvertüre mit einer Prise Kardamom verfeinern. Die Schokolade in Pilz-, Schweinchen- oder sonstige Förmchen gießen und fest werden lassen.
Tipp: Für rasches Abkühlen die Förmchen in eine Wanne mit Schnee oder kaltem Wasser stellen. 

Informationen und weitere Rezepte für Glücksbringer zum Selbermachen:
"die umweltberatung", www.rezepte.umweltberatung.at und auf www.umweltberatung.at
Tipp: Kochbuch "Aufgedeckt! Appetit auf Klimaschutz" für die klimafreundliche Küche im Wandel der Jahreszeiten