Positionierungsstudie

Summary Radio Arabella-Image-Studie 2012

Institut: IMAS
Methode: CATI (Computer Assisted Telephone Interviewing)
Dauer: ca. 20 min
Zeitraum: 7. – 14. Februar 2012
Sample: 705; repräsentativ für die Wiener Bevölkerung ab 30 Jahre

Beschreibung: Das IMAS führte für Radio Arabella eine Studie durch, die sich an den repräsentativen Querschnitt der Wiener Bevölkerung ab 30 Jahren richtete. Das Augenmerk lag dabei auf der spontanen und gestützten Bekanntheit, aber auch auf den Faktoren der Senderauswahl (Drivers). Weiters wurden die Imagefaktoren von Radio Arabella und drei Hauptmitbewerbern aus Sicht der Wiener Bevölkerung ermittelt, sowieeine Überprüfung der vorgegebenen Musikcluster.

Ergebnisse:

37% der Wienerinnen und Wiener ab 30 ist Radio Arabella spontan bekannt – der höchste Wert aller Privatradiosender in der Bundeshauptstadt. Bei der gestützten Bekanntheit erreicht Radio Arabella mit 94% einen absoluten Spitzenwert.

Die Kundenbindung ist stärker als beim privaten Mitbewerb, bei Frauen sogar noch etwas stärker als bei den Männern.

Besonders schätzen die Hörer „freundliche und sympathische Moderatoren“ und den „guten Service bei Wetter und Verkehr“. 

Sowohl Hörer als auch „loyale“ Nutzer des Senders mögen 70er Soft am meisten. Volkstümliche Schlager werden nur noch von den loyalen Nutzern leicht präferiert, stoßen aber bei den Hörern, und erst recht bei der Wiener Bevölkerung ab 30 auf wenig Gegenliebe.

Quelle: Radio Arabella Wien, erstellt von arabella